Werbung:

Jetzt Stellenanzeige aufgeben!
Finden Sie neue Mitarbeiter für Ihr Unternehmen!

Jetzt Lebenslauf einstellen und zurücklehnen
Lassen Sie sich von Unternehmen finden

|

Arbeiten, wo andere Urlaub machen – im Allgäu! Allgäu-Stellenmarkt ist die reichweite Plattform für Arbeitgeber und potentielle Bewerber im Allgäu.

Als Mitglied des Allgäu-Tipp, dem Allgäu-Regionalportal, führen wir  Besucher zusammen. Allgäuer Arbeitgeber finden hier die idealen Bewerber und Arbeitssuchende ihren Traum-Arbeitsplatz im Allgäu.

Wer seinen Traumjob im Allgäu sucht, kann sein Profil hinterlegen. Allgäuer Unternehmen stellen ihre offenen Stellen zeitnah für euch ein. Leben und arbeiten im Allgäu – macht euren Traum wahr.

Unser Tipp für Stellenanzeigen für Allgäuer Unternehmen:

Macht euren Bewerbern klar, warum ihr keine Münchner Gehälter und Löhne zahlt. Niedrige Lebenshaltungskosten im Allgäu, ein unvergleichbar günstiges Freizeiterlebnis und vieles mehr sind gewichtige Argumente, die immer wieder vergessen werden.

Unser Tipp für Bewerber eines Arbeitsplatzes im Allgäu:

Eine ordentliche Bewerbungsmappe ist der Schlüssel zum Erfolg! Wenn ihr um eine Bewerbung per mail gebeten seid – nicht als Word-Datei verschicken! Nur PDF – nix anderes! (dafür gibt es kostenlos Treiber im Internet, die als Drucker-Treiber installiert werden)

Wer nicht weiter weiß, kann uns gerne anrufen oder ein mail senden – wir helfen euch gerne!

Die Allgäu-Nachrichten, die wir gerne hier für euch veröffentlichen, stammen von unserer Mutterseite www.allgaeu.tipp.de und sollen bzw. dürfen euch auf euren Arbeitsplatz im Allgäu vorbereiten – viel Spaß dabei.

-Werbung-
|
Sonntag, 17. Januar 2021

Das Wetter im Allgäu morgen:

Das Wetter im Allgäu morgen, Sonntag, 17. Januar 2021:
Tags:
Schneefall
Max.-Temperatur: -1 °C
Wind: 1 m/s aus SW
Nachts:
Schneeschauer
Tiefsttemperatur: -1 °C
Wind: 2 m/s aus WSW

Zum 7 Tage Allgäu Wetter

-Werbung-
|
Sonntag, 17. Januar 2021

Das Tirol Wetter morgen:

Das Wetter in Tirol morgen, Sonntag, 17. Januar 2021:
Tags:
Schneefall
Max.-Temperatur: -1 °C
Wind: 1 m/s aus N
Nachts:
Stark bewölkt
Tiefsttemperatur: -6 °C
Wind: 1 m/s aus N

-Werbung-
|

Ergebnisse der EuroMillionen Ziehung vom Freitag, 15.1.2021

15.1.2021. Bei der Ziehung von EuroMillionen am Freitag, 15.1.2021, wurden folgende Gewinnzahlen gezogen:

04, 10, 27, 38, 40 Sternenkreis: 3, 11

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-
|

Österreich Ziehung Lucky Day vom Freitag, 15.1.2021

15.1.2021. Heute gab es folgende Ziehung:

Lucky Day – Bei der Ziehung am Freitag, 15.1.2021, wurde folgende Losnummer gezogen:

24-04-32 (TT-MM-JJ) Glücksmünze

(Alle Angaben ohne Gewähr!)

-Werbung-
|

15.1.2021 Aitrang. Bei einem Wohnungsbrand in der Ortsmitte von Aitrang entstand am Freitagmorgen ein Sachschaden in Höhe von geschätzt 100.000 Euro.

Gegen 09:00 Uhr ging über die Integrierte Leitstelle Allgäu eine Mitteilung über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Ortsmitte von Aitrang ein.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand ein Zimmer einer Wohnung im ersten Obergeschoss im Brand. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich keine Personen mehr in dem Haus.

Ein Zimmer brannte vollständig aus, der Rest der Wohnung wurde durch Verrußung und Löschwasser in Mitleidenschaft gezogen. Das Mehrfamilienhaus mit insgesamt drei Wohnungen bleibt bis auf Weiteres unbewohnbar.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Aitrang, Huttenwang und Unterthingau mit insgesamt circa 40 Kräften. Der Rettungsdienst war mit einer Besatzung vor Ort. Die Polizei war mit zwei Streifen im Einsatz.

Zwei Kräfte der Feuerwehr mussten wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Das zuständige Fachkommissariat der Kripo Kempten hat die Ermittlungen zur Brandursache vor Ort aufgenommen.

Zur Ursache kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden.

(KPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

-Werbung-
|

15.1.2021 Sulzberg-Thal/Vorarlberg. Am 15.1.2021, gegen 09:15 Uhr, geriet ein freistehendes Stallgebäude in Sulzberg-Thal aus bislang ungeklärter Ursache in Brand.

Im Stall befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine Personen, jedoch zwei Pferde, acht Hühner und zwei Hasen in einem angrenzenden Gehege.

Die zwei Pferdebesitzerinnen, welche nur kurz zuvor beim Stall eintrafen und im Außenbereich am Schneeschaufeln waren, wurden auf den Brand aufmerksam und verständigten die Rettungskräfte.

Ihnen gelang es, ihre zwei Pferde und die Hühner aus dem brennenden Stall bzw. aus dem Gehege zu befreien. Die beiden Hasen konnten leider nicht mehr gerettet werden.

Durch den Brand wurden keine Personen verletzt, das Stallgebäude wurde gänzlich zerstört.

Im Einsatz für die Löscharbeiten befanden sich die Feuerwehren Thal, Sulzberg, Langen, Doren und die Feuerwehr Bregenz-Stadt mit einer Drehleiter, sowie die Feuerwehren Scheffau und Weiler aus Deutschland.

-Werbung-
|

15.1.2021 Memmingen. Die neue Corona-Regeln in Bayern verschärfen die Maskenpflicht. Im Öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen müssen Personen über 15 Jahren ab Montag, 18. Januar FFP2-Masken tragen. Die Stadt Memmingen verteilt aus diesem Grund an bedürftige Bürgerinnen und Bürger FFP2-Masken.

In den genannten Bereichen sind somit die einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen nicht mehr zulässig. Aufgrund der immer noch sehr hohen Inzidenzwerte im Freistaat und des Auftretens von Virusmutationen, hat die Bayerische Staatsregierung dies entschieden.

„Die Anschaffung von FFP2-Masken ist für viele Bürgerinnen und Bürger mit Sozialleistungsempfang eine Belastung. Ich bin daher froh, dass wir nach Erhalt der Masken ab Mitte nächster Woche Bedürftige in der Stadt Memmingen mit kostenlosen FFP2-Masken versorgen können“, äußert sich Oberbürgermeister Manfred Schilder erfreut. Verschickt werden je fünf FFP2-Masken an Menschen, die Leistungen des Jobcenters oder des Sozialamtes beziehen.

Pflegende Angehörige sollen ebenfalls drei kostenfreie FFP2-Masken zeitnah bekommen. Auch diese Masken werden vom Freistaat an die Städte, Märkte und Gemeinden verteilt. Zur Vermeidung von unnötigen Kontaktsituationen und Wartezeiten bei der Abholung hat sich die Stadt Memmingen dazu entschieden, pflegenden Angehörigen die Masken auch direkt zuzuschicken. Unter der Telefonnummer 08331 850-487 können sich Betroffene aus Memmingen melden und ihre Adresse für den Versand der Masken mitteilen. Der Pflegebescheid soll dafür bereitgehalten werden.

Hinweise zu FFP2-Masken

Das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration weist darauf hin, dass FFP2-Masken nicht zwingend als medizinisches Schutzgerät, sondern überwiegend als Arbeitsschutzmittel bzw. als persönliche Schutzausrüstung produziert werden. Auf den ausgelieferten Masken ist daher ein Aufdruck „non medical“.

Sie schützen bei ordnungsgemäßem Tragen dennoch zuverlässig gegen das Coronavirus. Dies gilt insbesondere auch für Masken mit dem Aufdruck KN95, die eine andere Zertifizierung aufweisen, FFP2-Masken aber gleichgestellt sind.

-Werbung-
|

15.1.2021 Kempten im Allgäu. Am frühen Donnerstagnachmittag hörte eine Anwohnerin im Augartenweg einen lauten „Knall“.

Bei einem Blick nach draußen sah sie, dass offensichtlich ein Pkw-Fahrer rückwärts aus einer Grundstücksausfahrt herausgefahren und dabei mit dem Heck gegen die Fahrertür eines gegenüber geparkten Pkw gestoßen war.

Ohne sich um den dort entstandenen Schaden in Höhe von ca. 1.500 Euro, fuhr der Unfallverursacher weg.

Die Zeugin konnte jedoch das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs nennen, sodass sich die Ermittlung einfach gestaltete.

Der 67-jährige Pkw-Fahrer bekommt eine Strafanzeige.

(VPI Kempten)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-
|

15.1.2021 Füssen. Am 14.1.2021 ist ein 86-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund Glätte in der Hiebelerstraße in Füssen von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Straßenlaterne gerutscht.

Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Die Straßenlaterne wurde durch den Zusammenstoß umgeknickt.

Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.

(PI Füssen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-
|

15.1.2021 Buchloe. Am Donnerstag bog der noch unbekannte Lenker eines Fahrzeuggespanns um 08:45 Uhr von der Rudolf-Diesel-Straße nach rechts in die Schwabenstraße ein.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er auf der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und stieß gegen zwei Verkehrszeichen.

Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern.

Ein Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und konnte einen schwarzen SUV (evtl. M-Klasse) mit schwarzem Pferdeanhänger beschreiben. Ein Kennzeichen ist nicht bekannt.

Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe, Tel. 08241/9690-0.

(PI Buchloe)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

-Werbung-