2.1.2019 Reutte/Tirol. Am 1.1.2019, gegen 16:50 Uhr, fuhr ein 59-jähriger deutscher Staatsangehöriger aus Ehrwald kommend in Richtung Reutte in einer langsam fahrenden Kolonne.

Als das Fahrzeug vor ihm verlangsamte, wollte er bremsen, verfehlte jedoch das Bremspedal und wich um einen Auffahrunfall zu vermeiden nach links aus. Dort touchierte er seitlich den PKW eines 47-jährigen Niederländers.

Um einen Frontalzusammenstoß mit dem nächsten entgegenkommenden PKW zu vermeiden, fuhr er wieder nach rechts und fuhr von hinten auf den PKW eines 34-jährigen Rumänen auf.

Der rumänische Lenker wurde durch den Auffahrunfall unbestimmten Grades verletzt und nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Krankenhaus Reutte gebracht.

Sonstige Personen wurden nicht verletzt.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Rückfragen: PI Bichlbach

Schlagwörter: