2.11.2020 Schwangau. Am Sonntagabend kam es in der Nähe des Alpsees zu einem folgenschweren Unfall.

Ein ortsunkundiger 28-Jähriger wollte eine Abkürzung nehmen und verstieg sich dabei. Im unwegsamen Gelände stürzte er und fiel einen steilen felsdurchsetzten Hang ca. 200 Meter nach unten.

Durch den Sturz verletzte er sich schwer. Der Mann hatte großes Glück, da seine Hilferufe in dem abgelegenen Gebiet von Wanderern gehört wurden.

Die Bergwacht Füssen rettete den Mann zusammen mit dem Rettungshubschrauber RK2 und brachten ihn in ein Unfallklinikum.

Die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Alpine Einsatzgruppe der Polizei noch vor Ort übernommen.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)