1.9.2021 Tirol. Am 1. September 2021 unternahm ein 25-jähriger Österreicher eine Bergtour auf die 3.036 Meter hohe Parseierspitze in den Lechtaler Alpen.

Gegen 13:30 Uhr rutschte er im schneebedeckten Geländen, im Bereich der Südwand unterhalb des Gipfels, aus und stürzte anschließend ca. 20-30 Meter über sehr steiles und felsiges Gelände ab.

Dabei überschlug sich der 25-Jährige mehrmals, ehe er zu liegen kam.

Der Österreicher konnte noch selbstständig den Notruf absetzen.

Er wurde vom Notarzthubschrauber mit Verletzungen unbestimmten Grades geborgen und ins Krankenhaus nach Zams geflogen.