10.11.2013 Niederösterreich. Am 10.11.2013, gegen 04:40 Uhr, fuhr ein rumänischer Kraftfahrer mit seinem Lkw. auf der A1 Richtung Wien. Im Gemeindegebiet von 3371 Neunarkt an der Ybbs kam er aufgrund Übermüdung rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Seitenleitschiene, wodurch in der Folge das Lkw-Gespann ins Schleudern geriet und letztendlich umstürzte.

Der Sattelaufleger kam quer über die gesamte A1 zum Liegen, die Fracht, Rollteppiche, durchbrachen die Kühlwände und verteilte sich diese auf der A1.

Einige nachkommende Pkw. leiteteten sofort Notbremsungen ein, konnten einen Zusammenstoß mit dem querliegenden Lkw- bzw. dem Frachtgut nicht mehr verhindern.

Insgesamt waren noch 3 Fahrzeuge in den Unfall verwickelt, wobei die Fahrzeuge zum Teil schwer beschädigt wurden. 8 Personen erlitten durch den Unfall leichte Verletzungen.