12.12.2013 St. Veit/Gölsen / Niederösterreich. Am 11.12.2013, gegen 21:50 Uhr, lenkte eine 55jährige Frau aus dem Bezirk St. Pölten ihren PKW auf der B 18 im Gemeindegebiet von St. Veit/Gölsen, aus Richtung Hainfeld kommend in Richtung Traisen.

Als Beifahrer fuhr ihr 60jähriger Mann im Auto mit. Zur gleichen Zeit lenkte ein 33jähriger Mann aus Wien seinen PKW in die Gegenrichtung. Bei StrKm 48,450 geriet die Frau mit dem PKW aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, weshalb die beiden Fahrzeug seitlich kollidierten.

Der PKW des Wieners wurde dadurch einmal um die eigene Achse gedreht, kam von der Fahrbahn ab und im Strassengraben zum Stehen. Der PKW der Frau kam ebenfalls von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Während der Wiener unverletzt blieb wurden die beiden anderen Unfallsbeteiligten im Fahrzeug eingeklemmt. Sie erlitten schwere Verletzungen, wurden von der Feuerwehr geborgen und in das Landesklinikum St. Pölten eingeliefert.