11.5.2017 Bludenz/Vorarlberg. In der Tiefgarage einer Wohnanlage in Bludenz geriet am 11.5.2017, gegen 00.20 Uhr, aus bislang noch unbekannter Ursache ein Pkw in Brand.

Durch den Brand kam es zu einer sehr starken Rauchentwicklung, weshalb alle Bewohner von den Einsatzkräften aufgefordert wurden, in den Wohnungen zu bleiben und ihre Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Durch den Brand wurden der Pkw sowie drei weitere Pkw, die daneben abgestellt waren, komplett zerstört. Zudem wurden Teile der Tiefgaragendecke stark beschädigt.

Der Brandeinsatz der Feuerwehr dauerte bis 01.30 Uhr an.

Insgesamt wurden 89 Bewohner der Wohnanlage vom Rettungsdienst vorsorglich auf eine mögliche Rauchgasvergiftung untersucht. Davon wurden acht Personen zur weiteren Behandlung ins LKH Bludenz eingeliefert. Weitere acht Personen wurden in einem vor Ort eingerichteten Sanitätsbereich ambulant behandelt.

Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Zurzeit sind Brandermittler des Landeskriminalamtes mit der Brandursachenermittlung beschäftigt.

Einsatzkräfte: Feuerwehren Bludenz, Bings und Bürs mit 15 Fahrzeugen und 150 Mann, 17 Rettungskräfte und ein Notarzt, KIT-Team sowie fünf Streifen mit 10 Mann der Polizei.
LPD Vorarlberg