13.6.2021 Füssen. Am vergangenen Samstagvormittag kam es gegen 10:30 Uhr auf der B310 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein 24-jähriger Mann war hierbei mit seinem Pkw von Weißensee kommend in östlicher Richtung unterwegs.

Kurz nach der Abfahrt in Richtung Hopfen am See kam der Fahrzeugführer aus bislang unbekannten Gründen nach mehrmaligem Überfahren der Mittellinie in den Gegenverkehr.

Dort prallte er frontal mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 39-Jährigen zusammen, in deren Wagen auch ihr erst 4-jähriger Sohn saß.

Alle Unfallbeteiligten kamen wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Gesamthöhe von ca. 30.000 €.

Die Bundesstraße 310 musste zum Zweck der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung insgesamt über mehr als drei Stunden komplett gesperrt werden.

Die freiwillige Feuerwehr Füssen, die Straßenmeisterei Marktoberdorf und die Polizei Füssen waren mit insgesamt 30 Einsatzkräften vor Ort.

(PI Füssen)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)