14.11.2021 Memmingen. Der Streifenbesatzung fiel in den Nachtstunden im Stadtbereich ein fahrender E-Scooter auf, bei welchem kein Versicherungskennzeichen angebracht war.

Bei der anschließenden Kontrolle des amtsbekannten 18-jährigen Fahrers gab dieser an, das Kennzeichen verloren zu haben. Die entsprechenden Unterlagen könne er nachreichen

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Im Verlaufe des Gespräches wurden neben einem starken Alkoholgeruch auch noch drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt.

Der vor Ort durchgeführte Schnelltest für Alkohol war deutlich über 1,1 Promille.

Nach der Blutentnahme wurde der E-Scooter zur Unterbindung der Weiterfahrt vorläufig sichergestellt.

Jetzt erwartet der Fahrer eine Anzeige wegen Trunkenheit und Drogeneinfluß im Straßenverkehr.

(APS Memmingen/PI Memmingen)