15.12.2013 Rutzenmoos/Oberösterreich. Ein PKW überschlug sich am 14. Dezember 2013 bei einem Unfall in Rutzenmoos über eine Böschung.

Ein 41-Jähriger aus Regau fuhr um 13:50 Uhr mit seinem PKW auf einer Schotterstraße bergauf. In einer Rechtskurve kam er von der Fahrbahn ab, überschlug sich über eine drei Meter hohe Böschung und kam in einem Bachbett mit zehn Zentimeter Wassertiefe zu liegen.

Drei Wanderer, an denen der Wagen zuvor vorbeigefahren war, verständigten das Rote Kreuz. Der Lenker erlitt schwere Verletzungen. Sein Beifahrer, ein 27-jähriger Schlosser aus Rutzenmoos, wurde unbestimmten Grades verletzt.

Die Bergung erfolgte durch die FF Regau und Rutzenmoos. Da beim Lenker ein Alkotest nicht durchgeführt werden konnte, ordnete die Staatsanwaltschaft die Sicherstellung einer Blutprobe an.