15.12.2013 Oberallgäu. Am gestrigen Nachmittag ereignete sich in Oberjoch ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 33jähriger Fahrzeugführer befuhr zur Unfallzeit die B 310 in Fahrtrichtung Oberjoch.

Es herrschte zur Unfallzeit Schneefall. Bei km 0.8, etwa 500 m vor dem Ortseingang Oberjoch, kam er auf schneebedeckter Fahrbahn ins Rutschen und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort prallte er frontal in den Pkw einer 23jährigen Frau.

Bei dem Unfall wurde der Verursacher, seine zwei Mitfahrer sowie die beide Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs leicht verletzt. Sie wurden mit den Rettungsfahrzeugen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Der Beifahrer des Unfallverursachers erlitt schwere Verletzungen und musste mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden.

An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden in einer Gesamthöhe von ca. 18.000 EUR.

Aufgrund der dramatischen Erstmitteilung, dass mehrere Personen eingeklemmt wären, rückte eine Vielzahl von Rettungskräften an. Die Feuerwehren Oberjoch sowie Unterjoch waren zusammen mit ca. 20 Mann anwesend.
Insgesamt waren 2 Rettungshubschrauber sowie mehrere Rettungsfahrzeuge vor Ort.

Zur Versorgung der Verletzten sowie der anschließenden Unfallaufnahme musste die B 310 für ca.45Minuten gesperrt werden.

(PI Sonthofen)