15.5.2017 Roßhaupten/Ostallgäu. Am 14.5.2017, gegen 14 Uhr, ereignete sich auf der B16 bei Roßhaupten ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person.

Dabei geriet eine 78-jährige Fahrzeugführerin aus Marktoberdorf mit ihrem Skoda in den Gegenverkehr. Der entgegenkommende 56-jährige Fahrer konnte trotz eines Ausweichversuchs einen Zusammenstoß mit seinem VW-Touran nicht mehr verhindern.

Ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern oder den Verkehrsunfall bei der Polizei zu melden, setzte die Unfallverursacherin ihre Fahrt Richtung Marktoberdorf fort.

Der 56-jährige Fahrzeugführer wurde durch die Splitter der zerbrochenen Seitenscheibe seines Pkw leicht verletzt. Die Verursacherin konnte von der Polizei Marktoberdorf gestellt werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung.

An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 2.000 Euro.

(PI Füssen)

(Foto: Polizei)

Schlagwörter: