16.11.2021 Mindelheim/Unterallgäu. Am Montagvormittag (15.11.2021) befuhr ein 29-Jähriger mit einem Ferrari die BAB 96 in Richtung München.

Kurz nach der Anschlussstelle Mindelheim war er auf dem linken der zwei Fahrstreifen unterwegs und überholte einen rechtsfahrenden Pkw VW, der von einer 51-Jährigen gelenkt wurde.

Aufgrund einer Unachtsamkeit kam er dabei zu weit nach rechts und touchierte den VW.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Durch den Zusammenstoß kamen beide Fahrzeuge ins Schleudern und landeten im Grünstreifen rechts neben der Fahrbahn.

Glücklicherweise waren beide Unfallbeteiligten angeschnallt und wurden nicht verletzt.

Die komplette rechte Fahrzeugseite des Ferrari wurde durch die Kollision in Mitleidenschaft gezogen, dadurch entstand ein Schaden von rund 15.000 Euro.

Der VW war nicht mehr fahrtauglich und musste abgeschleppt werden. Hier wurde die komplette linke Fahrzeugseite beschädigt, der Schaden beträgt rund 10.000 Euro.

(APS Memmingen)