15.12.2013 Bad Wörishofen. Am Samstagnachmittag löste ein Dinkelkissen einen Feueralarm in der Kolpingstraße in Bad Wörishofen aus. Eine 84-jährige, gehbehinderte Frau wollte sich nach ersten Ermittlungen in der Küche ihrer Wohnung ein Dinkelkissen in einem Ofen erwärmen.

Nachdem sie das Kissen jedoch vergessen hatte, geriet dieses im Ofen in Brand.

Ein in der Küche installierter Rauchmelder schlug dann aber sofort Alarm. So wurde ein Mitbewohner des Mehrfamilienhauses auf die Rauchentwicklung aufmerksam. Der Mann entfernte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr das Kissen aus dem Ofen und löschte es in einem Eimer Wasser. Die FFW Bad Wörishofen beseitigte anschließend die restlichen Rauchgase aus dem Haus.

Durch den Rauchmelder und das beherzte Eingreifen des Mitbewohners wurden keine Personen verletzt und es entstand nur geringer Sachschaden am Ofen in Höhe von ca. 200 Euro. Alle Personen konnten während des Einsatzes in ihren Wohnung bleiben.

(PI Bad Wörishofen)