15.12.2013 Lambach/Oberösterreich. Aus unbekannter Ursache brach am 15. Dezember 2013, um 07:05 Uhr, bei einer Autoverwertungsfirma in Lambach bei einem Schrotthaufen ein Brand aus, der sich rasch ausbreitete.

Die Löscharbeiten laufen auf Hochdruck. Es kommt dabei zu einer massiven Rauchentwicklung.

Sachverständige des Landes OÖ haben festgestellt, dass keine unmittelbare Gesundheitsgefährdung besteht. Es wird aufgrund der Geruchsbelästigung empfohlen, die Fenster geschlossen zu halten.

Die Löscharbeiten werden noch bis in die späten Abendstunden andauern. Solange bleibt die B1 für den gesamten Verkehr gesperrt. Eine örtliche Umleitung ist eingerichtet.