16.5.2017 Lindau. Am Montagabend fuhr ein 50-jähriger Mann in der Kolpingstraße mit seinem Pkw in langsamer Fahrt auf das vorausfahrende Auto einer Österreicherin auf.

Aufgrund der geringen Geschwindigkeit wurde niemand verletzt, jedoch entstand an beiden Fahrzeugen über 1.000 Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher gab an, vom Bremspedal des Automatikautos gerutscht zu sein.

Bei der Unfallaufnahme ergaben sich für die Beamten jedoch Hinweise, dass auch seine starke Gehbehinderung für den Unfall verantwortlich sein könnte und er deshalb nicht mehr sicher mit dem Auto am Straßenverkehr teilnehmen kann.

Es wurden entsprechende Ermittlungen eingeleitet und die Fahrerlaubnisbehörde informiert.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)