16.12.2013 Weißkirchen/Oberösterreich. Ein 25-jähriger Student rettete am 16. Dezember 2013 seinen 59-jährigen Onkel und seine 81-jährige Oma aus ihrem brennenden Bauernhof in Weißkirchen.

Der Student bemerkte gegen 00:30 Uhr Flammen beim Haus seines Onkels. Sofort lief er von seinem gegenüberliegenden Haus zum Brandobjekt und schlug Alarm.

Er konnte seine Verwandten wecken und vor den Flammen in Sicherheit bringen. Neun Feuerwehren mit knapp 120 Mann konnten ein Übergreifen der Flammen auf den Wohntrakt des Bauernhofes verhindern. Der Wirtschaftstrakt brannte zur Gänze nieder.

Weitere Personen oder Tiere waren durch den Brand nicht unmittelbar gefährdet. Der Gesamtschaden steht derzeit noch nicht ziffernmäßig fest.