16.3.2021 Wasserburg/Günzburg. Am heutigen Morgen, gegen 10:30 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Günzburg über die Integrierten Leitstelle Donau-Iller eine bei Bauarbeiten beschädigte Gasleitung in Günzburg/Wasserburg, Denzinger Straße, gemeldet.

Ein Bagger hatte bei den aktuell stattfindenden Baumaßnahmen eine 32 mm dicke Erdgasleitung beschädigt. Da große Mengen an Gas austraten, sperrten Feuerwehr und Polizei die Schadensstelle zunächst weiträumig ab.

Ein Verantwortlicher des Erdgasversorgers kam vor Ort und drehte die entsprechende Leitung ab, sodass der Gasaustritt gestoppt werden konnte.

Da zunächst unklar war, ob Gas in die angrenzen Häuser eingetreten ist, wurden durch die Feuerwehr Messungen veranlasst. Es konnte keine erhöhte Gaskonzentration festgestellt werden.

Vor Ort waren die Feuerwehr Günzburg, die Werksfeuerwehr Arkema, eine Streife der Autobahnpolizeiinspektion Günzburg und eine Streife der Polizeiinspektion Günzburg im Einsatz.

Bei dem Einsatz kamen keine Personen oder Gebäude zu Schaden.

(PI Günzburg)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)