16.3.2021 Memmingen. Alle Termine für eine Erstimpfung mit dem Impfstoff von AstraZeneca in den Impfzentren in Bad Wörishofen und Memmingen wurden oder werden abgesagt.

Über das weitere Vorgehen werden alle Betroffenen direkt informiert. Das teilen das Landratsamt Unterallgäu und die Stadt Memmingen mit.

Wie überall in Deutschland werden auch im Unterallgäu und Memmingen die Corona-Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca ausgesetzt.

Die Termine werden per E-Mail, SMS oder telefonisch abgesagt. Insgesamt handelt es sich um 700 Impftermine, die für diese Woche vorgesehen waren und nun gestrichen wurden. 300 Termine waren fürs Impfzentrum in Bad Wörishofen, 400 fürs Impfzentrum in Memmingen vergeben worden. Wer diese Woche einen Termin mit dem Impfstoff von AstraZeneca gehabt hätte, wird über das weitere Vorgehen informiert.

Bereits geplante Termine für eine Zweitimpfung mit AstraZeneca bleiben vorerst bestehen. Die ersten Zweitimpfungen stehen im Unterallgäu und Memmingen Mitte April an. Sollte sich daran etwas ändern, werden die Betroffenen informiert.

Die Bundesregierung hat die Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca am Montag aufgrund einer Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts ausgesetzt. Nach neuen Meldungen von Hirnvenen-Thrombosen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung hält das Institut weitere Untersuchungen für notwendig, heißt es von Seiten des bayerischen Gesundheitsministeriums.

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA werde entscheiden, ob und wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffes auswirken.