16.4.2017 Heiterwang/Tirol. Am 15.4.2017, vormittags, startete ein 44-jähriger Deutscher aus Berlin von Heiterwang aus alleine eine Bergtour in den Ammergauer Alpen.

Im weglosen Gelände verstieg sich der Mann im Bereich Pitzental, woraufhin er um 19:50 Uhr einen Notruf absetzte.

Der alarmierte NAH RK2 konnte den Bergsteiger zwar gegen 20:44 Uhr sichten, eine Bergung war jedoch aufgrund der Dunkelheit nicht mehr möglich.

Da der Bergsteiger danach von den aufgestiegenen Bergrettern der Bergrettung Reutte im Bereich der angegebenen Position trotz Suche nicht mehr gefunden werden konnte, wurde die Suchaktion um 00:20 Uhr abgebrochen.

Um 06:50 Uhr konnte der in Not Geratene bei einem weiteren Suchflug des „RK2“ gesichtet, mittels Tau geborgen und ins BKH Reutte geflogen werden.

Der Bergsteiger erlitt lediglich eine leichte Unterkühlung und musste nur ambulant behandelt werden. Er war entsprechend gut ausgerüstet (Schlaf- und Biwaksack etc).

Bearbeitende Dienststelle: PI Bichlbach