17.4.2017 Schwangau/Ostallgäu. Am 16.4.2017, gegen 22:00 Uhr, wurde der Polizei ein Unfall zwischen zwei Fahrzeugen in der Füssener Straße in Schwangau gemeldet.

Die 41-jährige Unfallverursacherin stand deutlich unter Alkoholeinfluss, weshalb ihr eine Fahrspur in Richtung Füssen nicht mehr ausreichte und sie in ein entgegenkommendes Fahrzeug fuhr.

Der 65-jährigen Fahrer des entgegenkommenden Pkw, konnte mit einer Vollbremsung einen Frontalzusammenstoß gerade noch vermeiden und so die Unfallfolgen für alle Beteiligten auf ein Minimum beschränken.

Die Frau reagierte sehr aggressiv an der Unfallstelle und griff im weiteren Verlauf auch die eingesetzten Polizisten an.

Sie wurde unter Anwendung von unmittelbarem Zwang gefesselt und in die Ausnüchterungszelle der PI Füssen gebracht. Hier leistete sie ebenfalls heftigen Widerstand. Sie verletzte einen Polizisten leicht durch einen Tritt, einen anderen biss sie in die Hand, sodass dieser noch in der Nacht im Krankenhaus operiert werden musste.

Die Frau erwartet nun mehrere Anzeigen u.a. wegen der alkoholbedingten Gefährdung des Straßenverkehrs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

(PI Füssen)

Schlagwörter: