17.11.2013 Eben im Pongau/Salzburg. In den Morgenstunden des 17.November 2013 brach in einem Mehrparteienhaus im Zentrum von Eben im Pongau, in einer dort befindlichen Wohnung ein Zimmerbrand aus.

Ersten Erhebungen zufolge hatte ein Wohnungsmieter mit einer brennenden Zigarette in der Hand aus der Wohnung eine Jacke geholt und danach das Haus verlassen. Als der Mieter kurz nach 07.00 Uhr wieder zur Wohnung zurückkam, bemerkte er in der Wohnung eine starke Rauchentwicklung.

Er verständigte per Notruf die Freiwillige Feuerwehr Eben im Pongau und alarmierte seine Nachbarn. Die Freiwillige Feuerwehr Eben (20 Mann, zwei Fahrzeuge) konnte den Brand rasch löschen. Etliche Ablagen und ein Wäschekasten in der Wohnung wurden durch den Brand vernichtet und sämtliche Räume und Einrichtungsgegenstände durch die starke Rauchentwicklung in Mitleidenschaft gezogen.

Die genaue Brandursache kann erst nach der Brandursachenermittlung eines Sachverständigen angegeben werden. Die Schadenshöhe steht derzeit noch nicht fest. Personen kamen durch das Brandereignis nicht zu Schaden.