17.11.2013 Salzburg. Ein 32-jähriger Kraftfahrer aus dem Pongau fuhr am 17. November 2013 kurz nach Mitternacht mit seinem Pkw auf der Großarler Landesstraße in Richtung St. Johann im Pg.

In einer leichten Linkskurve kam der Lenker rechts von der Fahrbahn ab, das Fahrzeug stieß zunächst gegen eine Böschung und einen kleinen Felsen und kam dann wieder auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der Lenker, der nicht angegurtet war, prallte mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und zog sich am Kopf eine leichte Verletzung zu. Er wurde letztlich vom Roten Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach eingeliefert.

Ein mit dem 32-Jährigen durchgeführter Alkovortest wies auf einen Alkoholisierungsgrad von mehr als 1,5 Promille hin. Den anschließenden Alkomattest verweigerte der Mann, der dann auch bestritt, das Fahrzeug gelenkt zu haben.

Am Pkw entstand Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Sankt Johann im Pg. führte mit elf Mann die Fahrbahnreinigung am Unfallort durch.