17.11.2013 Innsbruck. In der Nacht vom Samstag 16. auf Sonntag 17.11.2013 führte das Stadtpolizeikommando Innsbruck mit Unterstützung der Mobilen Überwachungsgruppe der Stadt Innsbruck Totalkontrollen an Innsbrucks Ein- und Ausfahrtsstraßen durch.

Ziel war dabei, einerseits gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr vorzugehen und andererseits, Personen mit kriminellem Hintergrund wahrzunehmen bzw. aus dem Verkehr zu ziehen. Dazu wurden überwiegend an den mehrspurigen Straßenzügen Kontrollpunkte eingerichtet, an denen möglichst jede(r) FahrzeuglenkerIn einer Sicht- oder auch einer Detailkontrolle unterzogen werden konnte.

An die 1.500 Fahrzeuglenker wurden dabei gesichtet, etwa 300 kontrolliert.

Die Bilanz dazu:

– 152 Alkovortests
– davon 6 LenkerInnen über 0,8 mg/l und 1 Lenker über 0,5 mg/l Atemalkoholgehalt
– nach dem Fund von Suchtgiftutensilien in einem Pkw erfolgte die Durchsuchung mittels Suchtgiftspürhund, diese verlief negativ
– 33 Übertretungen nach verkehrsrechtlichen Vorschriften, die entweder mittels Organstrafverfügung oder Anzeige behandelt wurden
– einige Personen sind kriminalpolizeilich überprüft worden, Ergebnis war negativ
Bearbeitende Dienststelle: SPK Innsbruck