17.12.2013 Günzburg. Ein 45 Jahre alter griechischer Staatsangehöriger befuhr mit seinem Lkw samt Anhänger die BAB A 8 in Fahrtrichtung Stuttgart.

Kurz vor der Anschlussstelle Günzburg kommt das Gespann alleinbeteiligt ins Schleudern und stürzt um. Dabei wird der Lkwfahrer schwerstverletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Der Fahrer muss von den alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Burgau und Günzburg mittels Rettungsschere geborgen werden. Er wurde noch in der Nacht von der Unfallstelle mittels Rettungshubschrauber in das Zentralklinikum Augsburg geflogen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache bzw. die Unfallaufnahme haben Beamte der Autobahnpolizeistation Günzburg übernommen. Der Sachschaden am Lkw und Anhänger sowie den leeren Abrollcontainern beträgt rund 100.000.-Euro.

(PP SWS, Einsatzzentrale)