18.3.2021 Burgberg. Heute Nacht befuhr ein 26-jähriger Mann mit seinem Pkw die Blaichacher Straße Richtung Ortsmitte.

Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen kam er nach links von der Fahrbahn ab und durchbrach einen Holzzaun.

Ohne sich um die Schadensregulierung in Höhe von ca. 400 Euro zu kümmern, setzte er seine Fahrt zunächst fort.

Ein unabhängiger Zeuge hatte den Vorfall beobachtet und der Polizei gemeldet. Eine Polizeistreife traf den Tatverdächtigen zu Hause an.

Die Beamten bemerkten bei dem Mann Alkoholgeruch; ein angebotener Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 0,5 Promille. Gegen den 23-jährigen Beifahrer wird ebenfalls wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt. Dieser hatte seinem Bekannten geholfen, den Pkw aus der Wiese zu schieben.

Der Fahrer wird sich neben der Unfallflucht auch wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung verantworten müssen. Ihm droht ein längerer Entzug der Fahrerlaubnis. Beide Männer blieben unverletzt.

(PI Sonthofen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)