18.5.2017 Bronnen/Ostallgäu. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kam es zu einer starken Rauchentwicklung in einem Wohngebäude in Bronnen.

Die im Keller befindliche Grundwasserwärmepumpe lief trocken und erhitzte sich so stark, dass es zu einer Rauchentwicklung und einem Stromausfall kam.

Die Bewohner konnten sich glücklicherweise unverletzt rechtzeitig aus dem Gebäude retten und die Feuerwehr alarmieren.

Diese rückte mit Unterstützung der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren mit insgesamt ca. 40 Einsatzkräften an und erkundeten mit Atemschutzgerät die Kellerräume.

Anschließend wurde das Anwesen von dem Rauch befreit. Es entstand ein Sachschaden von ca. 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

(Foto: Polizei)

Schlagwörter: