20.4.2021 Lindau. Am Montagvormittag, gegen 11:15 Uhr, versuchte der Fahrer eines Kleintransporters am Krankenhaus Lindau aus einer Parklücke auszuparken. Dabei stieß er jedoch gegen einen Absperrpfosten.

Obwohl er dabei durch einen Zeugen beobachtet und auf den Schaden angesprochen wurde, setzte er seine Fahrt fort.

An seinem Fahrzeug wurde die Stoßstange eingedrückt, daher hätte er den Aufprall auf den Pfosten auch bemerken müssen.

Der Zeuge konnte sich einen Teil des Kennzeichens merken und der Polizei mitteilen.

Der Sachschaden am Absperrpfosten wurde auf ca. 250 Euro geschätzt.

Nun muss die Polizei Lindau den Verursacher noch ermitteln. Ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet.

(PI Lindau)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)