20.5.2017 Wasserburg. Eine privat organisierte Oberstufenparty mit etwa 300 Jugendlichen in einer Vereinsgaststätte am Sportplatz Hengnau lief am Freitagnacht etwas aus dem Ruder.

Gegen 23.00 Uhr wurde wegen zwei sturzbetrunkener Gäste ein Krankenwagen gerufen. Zur Klärung der Lage wurde durch die Rettungskräfte Polizeiunterstützung angefordert.

Die beiden Betrunkenen, ein 16-jähriger und eine 17-jährige aus dem Landkreis Lindau, wurden mit Verdacht auf eine Alkoholvergiftung in das Landeskrankenhaus Bregenz gebracht und die jeweiligen Eltern verständigt.

Um weitere Eskalationen zu unterbinden wurde der Alkoholausschank durch die Streife unterbunden und die Veranstaltung aufgelöst.

Der Abzug der Teilnehmer wurde durch die Polizei überwacht. Der Großteil der Gäste verhielt sich friedlich, jedoch einige wenige Alkoholisierte sorgten für Unruhe und behinderten die Aufräumarbeiten der Veranstalter. Die Polizei musste mehrere Platzverweise aussprechen.

Nachdem die Party schlussendlich komplett beendet war, stellte eine Polizeistreife fest, dass an einem Einsatzfahrzeug das Kennzeichen beschädigt wurde. Es wurden entsprechende Ermittlungen zur Sachbeschädigung wie auch zum Alkoholausschank an die Jugendlichen eingeleitet.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)