3.11.2020 Lindau. Am Montagnachmittag bis in die späten Abendstunden riefen wieder verstärkt sogenannte „Falsche Polizeibeamte“ bei mindestens 6 Bürger in Lindau und Weißensberg an.

Mit den Worten „Hier ist die Polizei“ versuchten die Anrufer die Bürger zu Angaben zu Vermögenswerten bzw. ihren aktuellen Lebensverhältnissen zu machen, unter anderem wurde gefragt, ob sie alleine zu Hause sind oder ob Angehörige noch anwesend sind.

Außerdem wurde wieder die bekannte Geschichte erzählt, dass in der Nachbarschaft eingebrochen wurde bzw. dass es zu einem Raubüberfall gekommen sei und die Täter auf der Flucht sind.

Mit einem weiteren Einbruch beim Angerufenen sei zu rechnen.

Da alle angerufenen Bürger die Masche bekannt war, legten diese nach kurzer Zeit wieder auf. Die Polizei weißt nochmals darauf hin, am Telefon keine Angaben zu Vermögen und persönlichen Lebensverhältnissen zu machen und das die richtige Polizei niemals anruft, und solche Fragen stellt.

(PI Lindau)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)