21.11.2021 Kempten (Allgäu). Am Samstag, gegen 20:00 Uhr, wurde ein 51-jähriger PKW-Fahrer im Stadtgebiet Kempten einer Verkehrskontrolle unterzogen.

Die Beamten deutlichen Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 1,1 Promille ergab.

Da der Fahrer zudem Auffälligkeiten aufwies, welche auf den Konsum von Betäubungsmitteln hindeuten, wurde eine Blutentnahme veranlasst, die Weiterfahrt unterbunden und der Führerschein sichergestellt.

Gegen ihn wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Ebenfalls am Samstag, gegen 21:30 Uhr wurde in Durach der Fahrer eines Quad einer Verkehrskontrolle unterzogen, da dieser keinen Schutzhelm trug.

Bei der Kontrolle konnten dann zahlreiche weitere Verstöße festgestellt werden.

Der Fahrer war mit zwei Promille alkoholisiert, war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis, es bestand kein Versicherungsvertrag und das Quad war nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr zugelassen.

Nach der Unterbindung der Weiterfahrt wurde auch hier eine Blutentnahme veranlasst und mehrere Verfahren eingeleitet.

(PI Kempten)