21.4.2017 Pfronten/Ostallgäu. Mittelschwere Verletzungen erlitt am Donnerstagnachmittag ein siebenjähriger Junge der beim Überqueren der Krankenhausstraße von einem Pkw erfasst wurde.

Er wollte auf Höhe die Fahrbahn in Richtung Tankstelle überqueren und übersah dabei einen herannahenden Pkw.

Trotz einer Vollbremsung der 57-jährigen Pkw-Fahrerin wurde der Junge frontal erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Der Vater des Kindes befand sich in der Nähe der Unfallstelle und brachte seinen Sohn sofort in die nahegelegene St. Vinzenz Klinik in Pfronten. Dort wurde eine Unterschenkelfaktur festgestellt und er Junge zur stationären Behandlung aufgenommen.

Vermutlich wurde der Junge nur noch mit geringer Geschwindigkeit vom Pkw erfasst, da am Pkw keine sichtbaren Schäden vorhanden waren.

(PSt Pfronten)

Schlagwörter: