23.10.2020 Memmingen. In den Nachmittagsstunden des Donnerstags, 22.10.2020, wurde die PI Memmingen zu einem Ladendiebstahl in einem Supermarkt in die Dr.-Karl-Lenz-Straße in Memmingen gerufen.

Dort beobachtete ein Ladeninhaber, wie eine 54-jährige Frau Waren aus der Verpackung nahm und einsteckte. Die leeren Verpackungen deponierte sie hinter einer Heizung.

Dem Ladenbesitzer war auch die Frau persönlich bekannt, nachdem sie im Geschäft vor geraumer Zeit angestellt war. Über eine frühere Videoaufzeichnung im Geschäft konnte ihr dann noch ein weiterer Ladendiebstahl vom 15.10.2020 sowie aus dem Jahre 2019 nachgewiesen werden.

Der Gesamtentwendungsschaden wird momentan auf circa 150 Euro beziffert. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen mehrfachen Ladendiebstahls.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)