22.11.2013 Eugendorf/Salzburg. Ein 48-jähriger Ungar fuhr am 22. November 2013, gegen 19.40 Uhr, in Eugendorf auf die Westautobahn.

Auf der Auffahrt Richtung Wien griff er nach einer Getränkedose, die ihm aus den Händen geglitten war.

Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Leitschiene am rechten Fahrbahnrand. Diese wirkte wie eine Rampe, der Pkw wurde “in die Luft” geschleudert und überschlug sich.

Das total beschädigte Fahrzeug blieb schließlich auf der linken Fahrzeugseite am Beschleunigungsstreifen liegen.

Der Lenker blieb unverletzt. Ein Alkotest ergab 1,16 Promille Alkohol im Blut. Der Führerschein wurde dem 48-jährigen abgenommen. Eine Anzeige geht an die Bezirkshauptmannschaft.