23.11.2013 Salzburg. Ein 24-jähriger Flachgauer fuhr am 22. November, gegen 19.05 Uhr, mit seinem Pkw in Salzburg die Berchtesgadener Straße Stadteinwärts.

Er überholte den Pkw eines 23-jährigen Salzbugers und kollidierte seitlich mit dem Entgegenkommenden Pkw eines 48-jährigen Flachgauers.

Nach dem Überholvorgang ordnete er sein Fahrzeug wieder am rechten Fahrstreifen ein. Die Fahrgeschwindigkeit war aber noch zu hoch und der “gefährliche Überholer” prallte mit seinem Wagen gegen den nun vor ihm fahrenden Pkw einer 25-jährigen Flachgauerin.

Diese kam dadurch von der Fahrbahn ab, konnte ihr Fahrzeug aber nach ca. 100 m wieder auf die Straße zurücklenken. Der Pkw des “Überholers” blieb schließlich im Straßengraben liegen.

Die 25-Jährige und ihr Beifahrer sowie die Mitfahrerin des entgegenkommenden Fahrzeuges und der 24-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Das Rote Kreuz brachte sie in das Landeskrankenhaus bzw. in das Unfallkrankenhaus Salzburg.

An den drei unmittelbar beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Alkotest beim “Überholer” ergab 0,51 mg/l in der Atemluft. Der Alkostest beim “Überholten” ergab 0,66 mg/l in der Atemluft. Beiden wurde der Führerschein abgenommen.