23.6.2021 Memmingen. Am Mittwoch, 23.6.2021, gegen 00:13 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Krumbach die Freiwillige Feuerwehr Memmingen alarmiert.

Hintergrund war die Auslösung eines Rauchmelders in einem Mehrfamilienhaus in der Mozartstraße. Die benannte Wohnung wurde dann durch die Feuerwehr betreten und sofort belüftet.

Die Ursache der Rauchentwicklung war schnell gefunden. Die Wohnungseigentümer hatten vergessen, den Küchenherd abzuschalten, was infolge dazu führte, dass dort liegenden Essensrückstände anfingen stark zu rauchen.

Die 37-jährige Wohnungseigentümerin wurde vorsorglich ins Klinikum Memmingen eingeliefert.

(PI Memmingen)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)