25.11.2013 Kärnten. Am 24.11.2013, um 13:15 Uhr, erstattete ein 34jähriger Tourengeher aus Villach telefonisch im Wege der LAWZ die Anzeige, dass er alleine mit Tourenski vom Parkplatz Rosstratte in Richtung Dobratsch Gipfel unterwegs sei und sich im Bereich der Lawinenverbauungen im Nebel und dichtem Schneesturm verirrt habe.

Eine Handyverbindung konnte nur zeitweise hergestellt werden und diese wurde immer wieder unterbrochen. Ein Einsatz des Bergrettungsdienst Ortstelle Villach und der Alpinpolizei (AEG) zur Suche nach dem Abgängigen wurde daraufhin ausgelöst.

Gegen 15:15 Uhr konnte aufgrund besser werdender Sichtbedingungen ein Suchflug mit Libelle Kärnten durchgeführt werden. Um 15:40 Uhr konnte die Crew des Polizeihubschraubers den Tourengeher im Bereich Elfernock – Hohentrattenlahner auf Seehöhe 1.675 Metern sichten und in weiterer Folge mittels Seilbergung aus steilem Waldgelände unverletzt ausfliegen.

Bearbeitende Dienststelle:
PI Faak am See