24.11.2013 Neustift/Tirol. Am 24.11.2013, gegen 08:30 Uhr, lenkte ein 30-jähriger Deutscher einen PKW auf der Stubaitallandesstraße taleinwärts.

Der Mann überholte einen Kleinbus und geriet beim Wiedereinordnen ins Schleudern. Er kam auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen entgegenkommenden Omnibus, welcher von einem 57-jährigen Tiroler gelenkt wurde.

Der 30-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der FFW Neustift mittels Bergeschere aus dem Wrack geschnitten werden. Er erlitt schwere Verletzungen und wurde mit der Rettung in die Klinik Innsbruck eingeliefert. Sein 33-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt.

An den Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die B 183 war bis ca. 09:30 Uhr total gesperrt und bis 10:15 Uhr erschwert passierbar. Die Rettung war mit acht Mann und vier Fahrzeugen, die Feuerwehr mit ca. 25 Mann und 5 Fahrzeugen im Einsatz.