25.11.2020 Kempten im Allgäu. Am Dienstagnachmittag bog ein 17-jähriger Fahrschüler mit seinem Pkw vom Schumacherring nach rechts auf die Bahnhofstraße ab, verkehrsbedingt musste er auf dem Abbiegestreifen jedoch bis zum Stillstand abbremsen.

Ein nachfolgender 22-jähriger Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Fahrschul-Pkw auf.

Fahrschüler und Fahrlehrer wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 6.000 Euro. Das Fahrschulauto musste abgeschleppt werden.

(VPI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)