25.6.2021 Seeg/Ostallgäu. Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 50-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der A7 in Richtung Norden, als plötzlich ein Hagelschauer einsetzte.

Der Pkw geriet ins Schleudern und überschlug sich.

Der Fahrer wurde glücklicherweise nur leicht verletzt; er kam ins Krankenhaus. An seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Zufällig kamen nach dem Unfall Soldaten der Bundeswehr an die ziemlich unübersichtliche Unfallstelle und sicherten diese ab.

Für die Reinigung der Fahrbahn durch die Autobahnmeisterei musste die Autobahn für eine knappe halbe Stunde komplett gesperrt werden.

(VPI Kempten)
(Symbolfoto: Bayerische Polizei)