25.11.2013. Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 312 zwischen Riedlingen und Zwiefalten sind am Montag gegen 11:30 Uhr fünf Personen schwer verletzt worden.

An zwei beteiligten Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der Unfall ereignete sich auf der B 312 im Bereich einer langgezogenen Linkskurve in Richtung Zwiefalten in Höhe Einmündung des Gemeindeverbindungsweges aus Richtung Zwiefaltendorf (Vogelsangstraße). Eine 43-jährige VW-Bus-Fahrerin übersah beim Einbiegen aus dem Gemeindeverbindungsweg in die Bundesstraße die Vorfahrt eines von links aus Richtung Riedlingen kommenden Pkw BMW.

Obwohl die 59-jährige BMW-Lenkerin noch nach links auswich, prallten die beiden Fahrzeuge im Frontbereich ineinander. Nach der Kollision kamen die total beschädigten Autos links neben der Straße in Fahrtrichtung Zwiefalten zum Stehen. Der Gesamtschaden wurde auf zirka 19 000 Euro geschätzt.

Die Unfallverursacherin sowie ein mitfahrendes Kind in ihrem Auto und drei Insassen im Pkw BMW wurden bei dem Unfall mittelschwer bis schwer verletzt. Eine Mitfahrerin im BMW kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik. Die übrigen Verletzten kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser. In keinem Fall besteht bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge Lebensgefahr.

Alle Fahrzeuginsassen waren vorschriftsmäßig angegurtet und im BMW lösten bei der Kollision sämtliche Airbags aus.

Neben der Polizei waren die Feuerwehren aus Riedlingen und Zweifaltendorf, vier Rettungswagen, ein Notarzt, ein Rettungshubschrauber und zwei Abschleppfirmen im Einsatz. Auf der B 312 war zeitweise nur ein Fahrstreifen befahrbar. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme vor Ort geregelt.

PD Biberach