26.8.2021 Vöhringen. Am 25.8.2021, gegen Nachmittag, befand sich ein 64-jähriger am FKK-Badestrand auf einer dortigen Bank um dort zu essen und zu trinken.

Im Anschluss brachte der 64-Jährige sein Leergut zum dortigen Kiosk und vergaß hierbei seinen Geldbeutel auf der Sitzbank.

Nachdem der Mann vom Kiosk zurückgekommen war, konnte er einen 20-jährigen Mann auf der Bank in der Nähe seines Geldbeutels feststellen.

Als der 64-Jährige den 20-Jährigen darauf ansprach, was er dort machen würde, gab dieser zu verstehen, dass er nichts mache und entfernte sich von der Bank.

Als der Geschädigte danach in seinen Geldbeutel schaute, konnte er feststellen, dass 150 Euro Bargeld, vermutlich durch den 20-Jährigen, entwendet wurden.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Tatortbereichsfahndung konnte schließlich der Beschuldigte auf Höhe der Grundschule „Engelhardt“ in Senden durch eine Polizeistreife festgestellt und vorläufig festgenommen werden.

Eine Sichtung der am Kiosk vorhandenen Videoaufzeichnungen bestätigte den Verdacht. Hierauf ist eindeutig zu sehen, wie der Beschuldigte das Geld aus dem Geldbeutel entnahm.

Da der 20-Jährige keinen festen Wohnsitz in Deutschland begründet, wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach der Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten, wieder auf freien Fuß gesetzt.

(Polizei Senden)