26.11.2013 Oberösterreich. Ein 32-jähriger Fahrzeuglenker aus Mondsee wollte am 26. November 2013 gegen 8:15 Uhr einem entgegenkommenden Autobus auf der Atterseestraße ausweichen und kam er dabei auf Grund der winterlichen Fahrbahnverhältnissen ins Schleudern.

In weiterer Folge durchbrach er mit seinem Fahrzeug eine Leitschiene/Absperrung am Ufer des Mondsees und stürzte mit der Front seines Fahrzeuges in den Mondsee.

Er sowie seine 28-jährige Beifahrerin ebenfalls aus Mondsee wurden durch den Unfall nicht verletzt und konnten das Fahrzeug ohne fremde Hilfe verlassen.

Das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst mit einem Kranwagen aus dem Wasser gehoben. Weder durch den Unfall noch bei den Bergearbeiten kam es zu einem Flüssigkeitsverlust des Fahrzeuges. Es erfolgte keine Verunreinigung des Mondsees.