26.11.2013 Bad Wurzach (kb). Eine Autofahrerin ist Dienstagfrüh auf der Bundesstraße 465 zwischen Bad Wurzach und Leutkirch mit einem Sattelzug zusammengeprallt und dabei lebensgefährlich verletzt worden.

Die 29-jährige Frau war gegen 3:50 Uhr mit einem Opel Astra in Richtung Leutkirch unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve beim Weiler Niedermühle verlor die Autofahrerin bei Eisglätte die Kontrolle über ihren Wagen und schleuderte auf die Gegenspur.

Ein entgegenkommender Sattelzugfahrer konnte eine Kollision nicht mehr vermeiden und krachte dem quer stehenden Auto in die rechte Seite. Der Opel wurde dabei total beschädigt und in eine angrenzende Wiese geschleudert. Die 29-Jährige musste mit schwersten Verletzungen von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack befreit werden. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert.

Der Sattelzugfahrer blieb unversehrt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 25 000 Euro. Neben dem Auto musste auch die nicht mehr fahrbereite Zugmaschine von einem Abschleppdienst geborgen werden. Die B 465 blieb bis gegen 7 Uhr halbseitig gesperrt.