27.1.2021 Wangen im Allgäu. Vorbereitungen auf Hochwasser sind in der Stadt bereits sichtbar.

Die Vorbereitungen auf ein mögliches Hochwasser laufen. Am Mittwoch waren Mitarbeiter des städtischen Bauhofs unter anderem dabei, Warnschilder an der Gallusbrücke aufzustellen. Dort parkende Autos, Fahrräder und Motorräder müssen bei Hochwassergefahr entfernt werden.

Da es einige Zeit dauern wird, bis der Regen ankommt, gilt die Aufforderung andernorts zu parken, erst ab Freitag, 29. Januar 2021. Der übrige Parkplatz P 14 bleibt offen und kann auch weiter genutzt werden.

Inzwischen hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Unwetterwarnung vor starkem Tauwetter für die Zeit von Donnerstag, 28. Januar 2021, früh und Sonntag, 31. Januar 2021, 0 Uhr ausgegeben.

Dort heißt es: „Bei positiven Temperaturen und andauerndem Regen tritt ein starkes Abtauen der Schneedecke ein. Die Abflussmengen erreichen zwischen 100 und 160 Liter auf den Quadratmeter.“ Deshalb werden voraussichtlich bereits im Lauf des Donnerstags Sandsäcke verteilt. Ziel sei es, dass in der Nacht möglichst keine Einsätze stattfinden müssen, sagt Bauhofleiter Martin Blum.

Bauhof Wangen stellt Warnschilder auf (Quelle: Stadt Wangen im Allgäu Pressestelle)