28.10.2020 Oberstaufen. Am Dienstag, gegen 22:25 Uhr, sollte in der Hugo-von-Königsegg-Straße ein Pkw, der mit zwei Personen besetzt war, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden.

Der Fahrer gab jedoch Gas und flüchtete. Das Fahrzeug, das auf einen 34-Jährigen zugelassen war, konnte kurz darauf leer aufgefunden werden.

Im Rahmen der Fahndung konnten der 34-jährige Fahrzeughalter und sein 41-jähriger Begleiter gegen 00:45 Uhr in Immenstadt angetroffen und kontrolliert werden. Dabei gab der 41-Jährige zu, gefahren zu sein, obwohl er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Im Rahmen der Kontrolle wurde bei dem 41-Jährigen noch ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt.

Da außerdem drogentypische Verhaltensweisen bei ihm festgestellt wurden, wurde ihm ein Drogenvortest angeboten, den er verweigerte. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen.

(PI Immenstadt)

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)