27.11.2013 Leonding/Oberösterreich. Vergessenes Essen auf einem eingeschalteten E-Herd löste am 27. November 2013 in der Küche der Mietwohnung eines 72-jährigen Pensionisten in Leonding einen Brand aus.

Der Pensionist wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus eingeliefert. Der Pensionist stellte gegen 11:50 Uhr sein Mittagessen auf den E-Herd, schaltete diesen ein und verließ die Küche.

Nach geraumer Zeit bemerkte er den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten alle Mieter des Hauses vorübergehend evakuiert werden. Obwohl der Brand rasch gelöscht werden konnte, wurden die Wohnung des Pensionisten sowie Teile des Stiegenhauses stark verrußt.

Um 13 Uhr durften die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurück. Der Gesamtschaden steht derzeit noch nicht fest.