27.11.2013 Bad Wörishofen. Dank einem Rauchmelder wurde heute eine Hausbewohnerin auf die Brandentwicklung im Kellerbereich ihres Bauernhauses aufmerksam. Deswegen konnte sie das Gebäude unverletzt verlassen.

Um kurz nach halb elf Uhr erreichte die Integrierte Leitstelle Donau-Iller der Notruf, mit dem die starke Rauchentwicklung unbekannter Ursache im Keller des Hauses im Ortsteil Schlingen mitgeteilt wurde.

Die alarmierten Feuerwehren Bad Wörishofen und Pforzen konnten unter Atemschutz den Brand im Heizungskeller so schnell ablöschen, dass er nicht auf andere Örtlichkeiten übergreifen konnte. So wurde nur der Heizungsraum in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandursache ist momentan noch unklar. Einer ersten Schätzung zufolge beträgt der Brandschaden etwa 15.000 Euro.
(PI Bad Wörishofen, 14 Uhr, ce)