27.8.2021 Fluh/Vorarlberg. Am 27.8.2021, gegen 05:25 Uhr, ging ein Steinschlag auf der Fluherstraße L12 beim Wirtatobel, Höhe Hausnummer 44, nieder.

Die Einsatzkräfte fanden vor Ort einen ungefähr 1,5 Kubikmeter großen, augenscheinlich mehrere Tonnen schweren Gesteinsbrocken vor. Dieser war von der Böschung herunter über die Straße gerollt.

Dabei walzte er einen Straßenbegrenzungspfosten nieder und beschädigte den Asphalt an mehreren Stellen deutlich.

Der Stein kam neben der Straße im Kies zum Liegen.

Die Feuerwehr Fluh war mit einem Fahrzeug und sechs Einsatzkräften vor Ort.

Auf Anraten des Einsatzleiters der Feuerwehr wurde die Straße um 05:45 Uhr vorsorglich durch zwei anwesenden Polizeistreifen von beiden Seiten gesperrt, da weitere Steinschläge nicht ausgeschlossen werden konnten.

Nach den Untersuchungen des Landesgeologen wurde die Straße um 07:05 Uhr wieder freigegeben.