30.11.2013 Unteregg/Warmisried Unterallgäu. Am Freitag, 29. November 2013, gegen 19:30 Uhr, brach ein Brand in einem Bauernhof in Warmisried aus.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand der ehemalige, nicht mehr bewirtschaftete, Bauernhof in Vollbrand . Wohnhaus, Stallung und Scheune sind zusammengebaut. Auf dem Dach der Scheune war eine Photovoltaik-Anlage installiert gewesen. Das Gehöft brannte komplett ab.

Der Schaden wird mit mehreren hunderttausend Euro beziffert.

Sechs Hühner, die im Stall untergebracht waren, kamen bei den Flammen um.
Sonst befanden sich keine weiteren Tiere auf dem Hof.

Die 68-jährige Brandgeschädigte , die zur Brandzeit zu Hause war, erlitt einen Schock; weiter keine Verletzte .

Zur Brandbekämpfung waren etwa 120 Feuerwehrkräfte – der Feuerwehren Unteregg, Warmisried, Baisweil , Lauchdorf, Dirlewang, Mindelheim und Bad Wörishofen – eingesetzt gewesen.

Die Brandursache ist derzeit nicht geklärt.
Die Ermittlungen zum Brand hat die Kriminalpolizei übernommen.